Eilmeldung – Wikipedia Italien knebelt sich selbst

Und nun ist es it.wikipedia.org, die italienischsprachige Plattform der Enzyklopädie, die ihre Präsenz offline genommen hat. Seit gut einer Stunde ist nur noch eine Seite aufrufbar. Der Text, von mir auf die Schnelle übersetzt:

„Liebe Leserin, lieber Leser,

in diesen Stunden riskiert Wikipdia in ihrer italienischen Fassung nicht mehr das Angebot liefern zu können, das Dir im Laufe der Jahre behilflich war und das Du jetzt wie üblich aufgesucht hast. Die Seite, die Du gesucht hast, existiert und ist nur versteckt, aber es besteht das Risiko, dass sie bald gelöscht werden muss.

In den letzten 10 Jahren ist Wikipedia für Millionen Nutzer des Netzes zur Gewohnheit geworden, die auf der Suche nach neutralem, kostenlosen, vor allem aber freien Wissen sind. Eine neue und unermessliche vielsprachige Enzyklopädie, die zu jeder Zeit zu Rate gezogen werden kann, ohne dabei etwas auszugeben.

Leider besteht heute die Gefahr, dass die Eckpfeiler dieses Projekts – Neutralität, Freiheit und Überprüfbarkeit der Inhalte – von Absatz 29 des sogenannten Gesetzesvorhabens Abhörungen nachhaltig kompromittiert werden.

Das Gesetzesvorhaben, das das italienische Parlament dieser Tage diskutiert, sieht unter anderem die Pflicht jeder Web-Plattform vor, innerhalb von 48 Stunden ab Anforderung und ohne jeden Kommentar eine Richtigstellung zu veröffentlichen, die sich auf jeden beliebigen Inhalt bezieht, den der Anfordernde als für sein Image nachteilig erachtet.

Leider wird die Einschätzung dessen, was „nachteilig“ ist, nicht dem Urteil eines Richters oder sonstigen Unparteiischen unterzogen, sondern hängt ausschließlich von der Meinung des Subjekts ab, das sich als geschädigt ansieht.

Auf der Grundlage des Absatzes 29 wird folglich jeder, der sich von einem Inhalt in einem Blog, einer online-Präsenz der Presse und sehr wahrscheinlich auch hier bei Wikipedia beleidigt fühlt, sich das Recht anmaßen dürfen –unabhängig vom Wahrheitsgehalt der vermeintlich beleidigenden Informationen– nicht nur deren Entfernung, sondern sogar den Austausch gegen eine eigene „Richtigstellung“ zu verlangen, auch wenn sie im Widerspruch zu den bestehenden Quellen steht.

In diesen Jahren waren die Nutzer von Wikipedia (wir erinnern noch einmal daran, dass Wikipedia keine Redaktion hat) stets bereit, darüber zu diskutieren und, wo es angesichts dritter Quellen erforderlich war, auch zu korrigieren, wenn es um Inhalte ging, die den guten Namen von wem auch immer beeinträchtigen würden; dies alles ohne dass die Prärogativen der Neutralität und Unabhängigkeit des Projekts angetastet worden wären. In den seltensten Fällen, in denen es nicht möglich gewesen ist, eine Lösung zu finden, wurde die gesamte Seite entfernt.

Die Pflicht aus Absatz 29, zwischen unsere Inhalte Gegendarstellungen zu mengen, ohne auf sie eingehen oder sie überprüfen zu können, stellt für Wikipedia eine unannehmbare Begrenzung der eigenen Freiheit und Selbstständigkeit dar: Diese Begrenzung denaturiert die Grundprinzipien der Freien Enzyklopädie und paralysiert die horizontale Auslegung von Zugang und Beteiligung und stellt damit einen Endpunkt für eine Existenz dar, wie wir sie bis heute kennen gelernt haben.

Dabei sei klar gestellt: Niemand von uns will über den Schutz diskutieren, der der Reputation, der Ehre und dem Image eines jeden dient. Es ist aber daran zu erinnern, dass in dieser Hinsicht jeder italienische Staatsbürger bereits durch Artikel 595 des Strafgesetzes geschützt ist, der das Vergehen der Verleumdung unter Strafe stellt.

Mit dieser Mitteilung wollen wir die Leser vor den Risiken warnen, die daraus entstehen, dass der Schutz des eigenen Images und Anstandes in die Beliebigkeit des Einzelnen gestellt und damit in die Sphäre der berechtigten Interessen Dritter eingegriffen wird. Unter solchen Umständen wären die Nutzer des Netzes gehalten, sich nicht mehr für bestimmte Themen oder Persönlichkeiten zu interessieren, auch nur um „keine Schwierigkeiten zu bekommen“.

Wir wollen darin weitermachen, eine freie Enzyklopädie für alle bereit zu halten. Unsere Stimme ist auch die Deine: Wikipedia ist schon neutral, warum also neutralisieren?

Die Nutzer von Wikipedia“

[Inzwischen hat die Plattform eine eigene deutsche Übersetzung eingestellt, http://it.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Comunicato_4_ottobre_2011/de ]

[Update 06.10.2011, 11:00 Uhr: it.wikipedia.org hat angekündigt, die Maßnahme bis mindestens zum Abschluß der Debatte im Abgeordnetenhaus am heutigen Vormittag aufrecht zu erhalten, läßt aber einen weiteren Zeitpunkt offen. Unter http://it.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Comunicato_4_ottobre_2011/Media ist das weltweite Feedback nachzulesen. Die Initiative von Andreas Kemper auf de.wikipedia.org unter http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Solidarit%C3%A4tserkl%C3%A4rung_mit_dem_italienischen_Wikipedia-Streik hat mittlerweile über 600 Unterschriften aus der Community versammelt]

4 Gedanken zu “Eilmeldung – Wikipedia Italien knebelt sich selbst

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s