Der ewige Lernprozess

Kaum ein Artikel zu „Netz“ hat mich in letzter Zeit so mitgerissen wie der von Jan Jasper Kosok. Auf den Nenner gebracht, ist „Nachlässig, ignorant und hochtrabend“ die treffende Beschreibung für die Bewahrer des Status-Quo. Im Netz, damit auch sonst wo, wer und warum. Der fortwährende Lernprozess ist die eigentliche Herausforderung: Ob es gefällt oder nicht, die Kultur, die das Medium impliziert, lebt von ihrer Durchlässigkeit. Menschen, die sonst nie miteinander in Kontakt treten würden, disputieren plötzlich an einem Ort. Es ist keine Voraussetzung, sondern unvermeidliche Folge, dass in diesem kontinuierlichen try & error Wissen erarbeitet wird und darüber hinaus das Bewusstsein,  sich individuell messen zu können. Kein „nur für Mitglieder“ hindert den Zutritt. Denn wenn auch ein solches Schild tatsächlich angebracht wird, gibt es genug Platz nebenan, einen Raum zu eröffnen, der allen Zutritt gewährt.

Es sei denn, auch dieser freie Raum, mehr noch: Raum der Freiheit wird in der Weise domestiziert wie alle anderen, die wir bisher kennen. Es bedürfte dann wieder eines #occupy, um darzustellen, dass öffentliche Räume eben solche sind und nicht gnadenhalber zur Verfügung gestellt. Danke Jan.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s