Warten auf Gauckdot

Geschrieben am 21. Februar 2012 von

0


[Dieser Text ist Teil eines Projekts mehrer Autoren, die jeden Tag ein kleines Stimmungsbild aus einer Ecke Deutschlands abgeben: Count Down Gauck]

Wir, als Volk, waren einfach noch nicht reif für einen Bundespräsidenten wie Christian Wulff, die Gottesfaust aus Berlin. Verdient hatten wir ihn schon gar nicht.

Wulff hatte vieles versucht, uns, sein Volk wieder auf den rechten Weg zu bringen, uns zu zeigen, dass wir irren, in unserer blinden Wut. Mit Engelszungen hat er versucht, uns, seinem Volk, klarzumachen, dass die Wege der hohen Priester der Demokratie für den einfachen Bürger, “Meine Michel”, wie Wulff uns manchmal neckisch nannte, nicht immer leicht zu verstehen sind.

Doch das Volk hatte kein Gottvertrauen in den Weisen vom Maschsee und so verließ dieser leise schluchzend sein Schloss, soowie die darin liebevoll angelegten Beete voller Venusfliegenfallen. Bettina fuhr den großen Waagen.

Schon am nächsten Tag waren die, durch den Verlust dieser Autoritätsperson, dieses moralischen Kompass in unserem Land, entstanden Folgen überall in meiner Stadt zu sehen. Trauer und Schock waren mit Alkohol betäubt worden und die Hinterlassenschaften auf dem Bürgersteig wurden langsam vom Neuschnee überdeckt. Man erinnerte sich unweigerlich an die Worte Wulffs: “Der Döner gehört zu Deutschland, wenn er unter weißem Schnee liegt”.

Was passiert wenn das Volk ohne Führung, ohne den Leitstern aus Bellevue, zurechtkommen muss, zeigt sich auch in den letzten Tagen, in vielen Städten Deutschlands, besonders jedoch in NRW. Überall sind Menschen zu sehen, die sich kleiden, als gäbe es keine Konventionen mehr, als sei Moral und guter Geschmack, so wie Kermit, aus ihrem Leben verschwunden. Einige treibt die Verzweiflung so weit, die Zugehörigkeit zur eigenen Spezies zu negieren und sich als Tiger, Huhn oder Frosch zu verkleiden.

Als wäre das alles nicht genug, so prangt über dem besten Hotel am Platz in Aachen das Plakat: “Hier residiert Prinz Rainer I. 2012.”

Ein Volk das so nach Monarchie lechzt muss den Kelch “Gauck” nun auch austrinken und nicht vor der halben Strecke wieder kalte Füße kriegen. Uns doch sonst keiner mehr ernst!

About these ads
Mit Tag(s) versehen: , ,