Ghost of Baikonur

Zwei Shuttle, die nie ins All geschickt wurden, hat Alexander Kaunas im Inneren eines aufgelassenen ehemals sowjetischen Hangars in der Nähe des Kosmodroms in Baikonur/Kasachstan gefunden, ca. 200 km vom nördlichen Aralsee entfernt. Sie waren im Rahmen des Raumprogramms Buran ab 1976 entwickelt worden, das mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion in den 1990er Jahren eingestellt wurde. Im Inneren der Struktur, in der der Autor und seine Begleiter ihre Aufnahmen gemacht haben, befindet sich auch ein riesiger Raketenmotor, der als Reserve zu einer Raumfähre gehörte, die ohne Mannschaft an Bord ins All befördert worden war. Kaunas erzählt, wie er 40 Kilometer durch die Wüste gelaufen ist, um den Hangar aufzusuchen: Früher das Zentrum zahlreicher Tätigkeiten und heute ein Ort im Nirgendwo. (via repubblica.it)

Alexander Kaunas bei Instagram,  500px, YouTube

Advertisements