DZVHÄ heilt endlich Krebs

Geil! Der Deutsche Zentralverhein homöopathischer Ärzte heilt Krebs. Und jetzt gibt es endlich auch einen Film darüber! Die meckernden Skeptiker finden den Film natürlich doof, weil homöopathische Krebsheilungen (sanft UND ganzheitlich!!!) die Pharmamafia Profite kosten werden und nicht, wie da behauptet wird, Patienten ihr Leben. Als könne man an Homöopathie sterben.

Auf dem offiziellen Weltkongress der Homöopathen, dem LMHI in Leipzig im letzten Jahr waren bereits Erfolge der Behandlung von Krebs dargestellt worden, die Ausrufer berichteten wohlwollend. Doch der DZVHÄ wird nicht ruhen, bis jeder krebskranke Mensch die magische Kraft der Homöopathie erfahren hat. Darum haben sie im Herbst 2017 nachgelegt und eine Weiterbildung beworben: Krebsrevolution – Kongress mit Dr. Banerji in einem Hotel in Mainz. Außerdem dabei, der Autor Dr. Corty Friedrich, der ein Buch über die homöopathische Krebsbehandlung schrieb. Nie hatte unterlassene Hilfeleistung eine sanftere Aura.

Im September 2016 veröffentlichte Dr. Corty Friedrich sein Buch „Die Krebsrevolution“, in dem erläutert, warum bestimmte homöopathische Behandlungen kombiniert mit sinnvollen Ergänzungen aus der biologischen Therapie vertretbare Heilungschancen haben.

Die Verfahren der „biologischen Krebstherapie“ sind genauso sanft, ganzheitlich, von der Pharmamafia unterdrückt und – das ist besonders wichtig – wirksam, wie homöopathische Krebsbehandlung.

Diese Aussage folgt der Veröffentlichung verschiedener Werke und Papers aus der Forschung mit homöopathischen Behandlungen nach der Methode der “Banerji Protokolle”und weiterführenden Erkenntnissen.

Großartig, sowohl „Veröffentlichungen“ als auch „Paper“ gibt es, um die Methode der „Banerji Protokolle“ zu präsentieren. Nie wurde Fahrlässigkeit wissenschaftlicher präsentiert und schöner mit medizinischen Mythen verklärt.

Jetzt, da das Buch erfolgreich in die zweite Auflage geht, ist es uns gelungen, der Vater der Banerji-Protokolle, Dr. Prasanta Banerji, nach Deutschland zu holen.

Endlich! Das könnte der homöopathischen Krebsbehandlung endlich zum Durchbruch verhelfen. Wenn jetzt auch noch der Kinofilm ein Kassenschlager wird, kann die Pharmamafia mit ihren Chemotherapeutika und Antikörpern, die das Leben verlängern und besser machen machen, einpacken. Jens Wurster und der DZVhÄ werden den Film sicher nicht im Regen stehen lassen und ihn ordentlich auf ihren Plattformen besprechen. Immerhin ist der DZVhÄ Garant für eine Qualitativ hochwertige medizinische Versorgung.

 

4 Gedanken zu “DZVHÄ heilt endlich Krebs

  1. Neuere Studien zeigen, dass auch Chemtrails Krebs heilen, wenn sie durch Mobilfunk übertragen werden. Mit der gleichen Methode haben die Homöopathen den Wahlkampf in den USA beeinflusst. Jens Wurster soll Trumps neuer Sicherheitsberater werden und Stefan Lanka geht in den Vorstand von Kopp-Pharma, einem der führenden Impfstoffhersteller der Bielefeldverschwörung.

    Ich frage mich, warum das alles unglaubwürdiger sein soll als die Geschichte von der Krebsheilung durch Homöopathie. Geistartige Kräfte, die durch Schütteln und Verdünnen aus einer Lösung mit Nichts auf Zucker übertragen werden, natürlich nur vom richtigen Nichts, dann vom Zucker auf den Körper, über welche Kanäle auch immer, und der Homöopath weiß stets ganz genau, was zu tun ist.

    Glaube versetzt Berge an Vernunft.

    1. Ich finde ja, dass es heroische Medizin heute noch gibt und dass es der größte Marketingerfolg aller Zeiten ist, dass sie oft als „sanfte Alternative“ bezeichnet wird.

      Ich finde Deine Zusammenstellung sehr gelungen, mal sehen, wann die jemand aufgreift.

    1. Auf diesem Blog war die Nähe von „Alternativmedizin“ und Glaube bereits häufiger Thema. Allerdings soll es bei wissenschaftlichen Diskussionen hier und da auch hoch hergehen ;-)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.