Ein einziges Schicksal

Seit vier Jahren recherchiert der Journalist Fabrizio Gatti zum „Schiffbruch der Kinder“ vom 11. Oktober 2013. Eine Arbeit gegen die Gleichgültigkeit, die jetzt auch als Film veröffentlicht worden ist.

Advertisements

Reden wir über Menschenhandel

Das große Thema der „Schließung der zentralen Mittelmeerroute“ blendet die Gewalt gegen Refugees aus: Mord, Vergewaltigung, Versklavung. Und Organhandel.

Flucht sucht sich neue Wege: Jetzt von Algerien nach Sardinien

Während sie von Libyen aus zurückgehen, nehmen die Überfahrten aus Algerien Richtung Italien zu. Der Weg führt nach Sardinien. Und wieder werden bilaterale Abkommen zur „erleichterten Rückführung“ von Flüchtlingen und Migranten ausgehandelt.

Tot, weil nicht geimpft (II)

Die Impfpflicht, die in Italien seit diesem Sommer sanktioniert ist, stößt auf ein geteiltes Echo. Auch ohne Pflicht ist Impfen in Deutschland ein hart diskutiertes Thema. Ein Vergleich.

An die Kette gelegt

Das Schiff Iuventa des Vereins Jugend Rettet bleibt in Italien beschlagnahmt. Was die Entscheidung bedeutet.

Krieg statt Spiele, Gewehre statt Brot

Die Berliner Suche nach Geldgebern für eine neue Kampftruppe im Sahel umweht ein Hauch Kongokonferenz. Eine Analyse

„Humanitäre Korridore“: Gutes Beispiel oder nur ein Feigenblatt?

Die Schließung Europäischer Grenzen für Flüchtlinge und Migranten weckt das Interesse an einem Pilotprojekt der Gemeinschaft Sant’Egidio in Italien.

„Menschliche Grausamkeit in ihrer extremsten Form“

Anklage und Appell von Joanne Liu, Präsidentin von Médecins sans Frontières International, nach ihrem Besuch libyscher Lager für Flüchtlinge und Migranten

Das „Sahel-Sahara-Band“ und seine Bewaffnung

Maßgeblich von Frankreich gesteuert und mit finanzieller Hilfe aus Deutschland soll in einer der ärmsten Regionen der Welt mit den „Vereinten Kräften der G5-Sahel-Staaten“ eine weitere Armee entstehen. Eine Dokumentation

Spitzel an Bord

Die Quellen für die Ermittlungen gegen die Humanitäre Hilfsorganisation Jugend Rettet aus Teltow werden immer dubioser.