Bildschirmfoto 2016-08-07 um 20.39.35

Der dumme kleine OPC Franz

In der Vergangenheit habe ich mich mit Aussagen über kognitive Fähigkeiten der Apologeten und Protagonisten esoterischer Ideen eher zurückgehalten. (…)

brooklyn_museum_-_south_sea_islander_suedsee-insulaner_ii_-_emil_nolde

Notgeile Flüchtlinge

Die Vergewaltigung der jungen Frau in Freiburg scheint aufgeklärt. So wie es aussieht, war der Täter ein junger unbegleiteter Flüchtling. (…)

Des Kaisers neue Kleider

Homöopathie wird nicht verboten

Homöopathie wurde in den USA nicht verboten. Auch wenn sich das für Homöopathen fast so anfühlen mag. Die Food and Drug Administration (FDA) sowie die Federal Trade Commission (FTC) haben sich gegen eine weitere Sonderbehandlung homöopathischer Arzneimittel ausgesprochen. (…)

Bildschirmfoto 2016-08-07 um 20.39.35

Schweigende Heilpraktiker

Unter dem Text in dem ich Axel von Maltitz und seine Auskunftsfreude zu einem seiner ehemaligen Patienten kritisierte, hat sich eine kleine Diskussion entsponnen. (…)

Scharlatan II

Plappernder Heilpraktiker

Heilpraktiker haben keine Schweigepflicht. Einem Menschen mit diesem Titel etwas zu erzählen ist im Prinzip nicht mehr oder weniger exklusiv als einer Freundin oder einem Freund etwas zu erzählen. Oder einem Klempner. (…)

Dr. Wurster und das rhethorische Simileprinzip

Herr Dr. Wurster kam in diesem Blog bereits vor. Er ist berühmter Apologet der homöopathischen Behandlung von Krebs. Er scheint dabei auch der ausschließlichen homöopathischen Behandlung von Krebserkrankungen nicht abgeneigt. „Schulmedizin“ scheint er nur dort zu nutzen, wo der Erfolg immanent erfahrbar ist (Schmerzen, Knochenbrüche durch Metastasen), auch wenn das eigentlich homöopathischen Prinzipien widerspricht. Wenn er sich öffentlich äußert, zum Beispiel in Leserbriefen, versucht er jedoch, es so darzustellen, als würde er „Schulmedizin“ und Homöoapathie gleichberechtigt nebeneinander stellen. Das ist zwar auch eine unsinnige Praxis, lässt ihn jedoch vor einem breiten Publikum verantwortungsbewusst erscheinen. Gilt es in der öffentlichen Wahrnehmung … Dr. Wurster und das rhethorische Simileprinzip weiterlesen

Bildschirmfoto 2016-02-07 um 16.43.51

Neues vom Faschismus

Sprachforscher der Universiät Bielefeld haben sich eingehend mit der Herkunft des Wortes „Faschismus“ beschäftigt. Dabei förderten sie Erstaunliches zu Tage.  „Neues vom Faschismus“ weiterlesen

Senatorin heilt Homöopathen

Diese Homöopathen! Man kann ihnen nur gratulieren. Sie haben es wieder geschafft, eine Landespolitikerin in ihren Bann zu ziehen und vor den magischen Karren zu spannen. In Bremen findet in diesem der Homöopathie-Kongress des DZVHÄ statt und die Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz übernimmt die Schirmherschaft. Wie die GWUP bereits erwähnte, überbringt sie ein paar humoristische Grußworte: „Natürlich wissen Sie, dass die Homöopathie trotz zwischenzeitlich vielfach zu beobachtender Therapieerfolge noch immer unter kritischer Beobachtung vor allem dann steht, wenn es um naturwissenschaftlich belegbare Nachweise von Wirkungen geht. Eine kritische Begleitung der Homöopathie ist nach wie vor angezeigt.“ Hihi, „zwischenzeitlich“ … Senatorin heilt Homöopathen weiterlesen

Frühe Selbstschauung, mit Originalaura und Störsignalen aus den Akashachroniken

Steiners Schatten über Kindergräbern

In der Erziehungskunst, der Anthrozeitschrift für eine romantische Sicht auf rückwärtsgewandte pädagogische Konzepte, durfte sich eine „Schauspielerin und Mutter“ über die Masernerkrankung ihrer Kinder auslassen. (…)

Hahnemann Porträt

Homöopathie, Honig und HUMBUG

Da soll noch einer sagen, in der alternativ integrativen Komplementärmedizin gebe es keine Neuerungen. Nicht nur hat diese Woche eine Diplomandin eine neue Form der Metaanalyse, sozusagen homöopathische Statistik, entwickelt, auch in der Homöopathie selbst war in dieser Woche ein Durchbruch zu verzeichnen. „Homöopathie, Honig und HUMBUG“ weiterlesen