LMHI – homöopathischer Autismus

Autismus als Diagnose für eine abgegrenzte psychische Störung ist relativ neu (im medizinhistorischen Kontext). Das Erleben und Leben von Menschen, die die Kriterien für diese Diagnose erfüllen, ist vermutlich so alt wie unsere Spezies. Doch durch die erhöhte öffentliche Wahrnehmung der Betroffenen, wenden sich auch die KollgInnen der sanften Professionen der Behandlung des Störungsbildes zu. Und so gibt es auf dem „72. Homöopathische Weltärzte-kongress“ in … LMHI – homöopathischer Autismus weiterlesen

LMHI – Globuli gegen AIDS

Mit dem Deutsche Zentralverein homöopathischer Ärzte (DZVhÄ) befindet sich in Deutschland die einzige Institution, die eine verantwortungsbewusste homöopathische Behandlung sicherstellt. Insbesondere wird kein Arzt vom DZVhÄ gefährliche Erkrankungen wie Krebs und gefährliche Infektionserkrankungen (wie das HIV eine auslöst) ausschließlich homöopathisch behandeln. Wenn Journalisten anfragen, wird der Öffentlichkeit stets versichert, Homöopathen behandelten nur Schnupfen, „chronische Erkrankungen“, die mit der schulmedizin nicht ausreichend behandelbar sein und Befindlichkeitsstörungen. … LMHI – Globuli gegen AIDS weiterlesen

LMHI – Auf den Zahn gefühlt

Erik Bodendieck, Präsident der Sächsischen Landesärztekammer, durfte oder musste – das weiß nur er selbst – ein Grußwort für den 72. Homöopathischen Weltärztekongresses Leipzig 2017 (LMHI) schreiben. Ich denke jedoch nach der Lektüre des Grußwortes, ganz wohl war ihm dabei nicht. Man merkt wie er versucht, den KollegInnen, die an ihrer imaginativen Heilungsmethode festhalten, nicht zu Nahe zu treten. Seine Zahnschmerzen bei der Verhinderung eines … LMHI – Auf den Zahn gefühlt weiterlesen

LMHI – Grafologische Homöopathie

Im letzten Text zum 72. Homöopathischen Weltärztekongresses in Leipzig 2017 (LMHI) haben wir uns mit der faszinierenden Wirkung der Homöopathie bei Krebs beschäftigt. Heute soll es um einen weiteren bahnbrechenden Abstract gehen. „LMHI – Grafologische Homöopathie“ weiterlesen

LMHI – Sanft bei Krebs

Bald ist es soweit! Der DZVhÄ veranstaltet einen Kongress. Einen internationalen Kongress für Homöopathen und Homöopathinnen. Die Schirmherrschaft hat unter anderem Barbara Klepsch übernommen, ihres Zeichens Staatsministerin im Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz des Landes Sachsen. In ihrem Grußwort schreibt sie, der „72. Homöopathische Weltärzte-kongress“ würde in Leipzig stattfinden, weil man „diese Stadt als einen renommierten Wissenschafts- und Forschungsstandort schätze“. Sie schreibt, dass „die Patientinnen … LMHI – Sanft bei Krebs weiterlesen

Der dumme kleine OPC Franz

In der Vergangenheit habe ich mich mit Aussagen über kognitive Fähigkeiten der Apologeten und Protagonisten esoterischer Ideen eher zurückgehalten. (…)

Homöopathie wird nicht verboten

Homöopathie wurde in den USA nicht verboten. Auch wenn sich das für Homöopathen fast so anfühlen mag. Die Food and Drug Administration (FDA) sowie die Federal Trade Commission (FTC) haben sich gegen eine weitere Sonderbehandlung homöopathischer Arzneimittel ausgesprochen. (…)

Schweigende Heilpraktiker

Unter dem Text in dem ich Axel von Maltitz und seine Auskunftsfreude zu einem seiner ehemaligen Patienten kritisierte, hat sich eine kleine Diskussion entsponnen. (…)

Plappernder Heilpraktiker

Heilpraktiker haben keine Schweigepflicht. Einem Menschen mit diesem Titel etwas zu erzählen ist im Prinzip nicht mehr oder weniger exklusiv als einer Freundin oder einem Freund etwas zu erzählen. Oder einem Klempner. (…)

Dr. Wurster und das rhethorische Simileprinzip

Herr Dr. Wurster kam in diesem Blog bereits vor. Er ist berühmter Apologet der homöopathischen Behandlung von Krebs. Er scheint dabei auch der ausschließlichen homöopathischen Behandlung von Krebserkrankungen nicht abgeneigt. „Schulmedizin“ scheint er nur dort zu nutzen, wo der Erfolg immanent erfahrbar ist (Schmerzen, Knochenbrüche durch Metastasen), auch wenn das eigentlich homöopathischen Prinzipien widerspricht. Wenn er sich öffentlich äußert, zum Beispiel in Leserbriefen, versucht er … Dr. Wurster und das rhethorische Simileprinzip weiterlesen