Lampedusa – Giusi Nicolini nicht wiedergewählt

Bei der Kommunalwahl vom vergangenen Sonntag hat die bekannte Bürgermeisterin der Gemeinde Lampedusa und Linosa nur den dritten Platz errungen „Lampedusa – Giusi Nicolini nicht wiedergewählt“ weiterlesen

Der Schiffbruch der Kinder: Ein Anruf, der beweist, dass die Marine lügt

Zur Tragödie vom 11 Oktober 2013 mit 268 Toten hat Ministerin Pinotti die Darstellung des Militärs vorgetragen. Sie wird von einem Telefonat widerlegt: Diesem hier
von Fabrizio Gatti(*)

(…)

Der Schiffbruch der Kinder und die Lügen der Marine

Am frühen Nachmittag des 17. Mai wird in der Abgeordnetenkammer eine Anfrage zum Tod von 268 Flüchtlingen auf dem Meer behandelt. Mit der Antwort des Verteidigungsministeriums sind das italienische Parlament und die Öffentlichkeit belogen worden. (…)

Schiffbruch der Kinder: „Warum gegen jene Offiziere wegen des Verdachts des Totschlags ermittelt werden muss“

„Weitgehend vorhersehbar“: So lautet die Entscheidung des Amtsgerichtes in Agrigent zur Wiedereröffnung der Ermittlungen

von Fabrizio Gatti (*) (…)

„So hat Italien meine Kinder ertrinken lassen“

Mohanad Jammo ist der Mann, der 2013 den Notruf von einem mit syrischen Flüchtlingen beladenen Fischkutter absetzte, dem weder die Italienische Küstenwache noch Malta zu Hilfe kamen: „Welch ein Schock, die Anrufe noch einmal zu hören“.
von Fabrizio Gatti(*)
(…)

„Bitte helft uns, wir sterben“

von Fabrizio Gatti(*) Oktober 2013: Das Schiff „Libra“ der Marine ist nur wenige Meilen entfernt, aber die italienische Küstenwacht ersucht Malta, viel weiter entfernte zivile Frachter auf den Platz zu lotsen. „Der Chef muss ein Handelsschiff finden“ betont die Einsatzzentrale in Rom gegenüber den Maltesern, während der mit Flüchtlingen beladeneKahn langsam untergeht. Hier die bisher unbekannten Gespräche
„„Bitte helft uns, wir sterben““ weiterlesen

Schleierhaft

In Deutschland ist das Verschleierungsverbot zum Grundgeräusch des Wahlkampfs geworden. Die französische Erfahrung zeigt: Das ist ein Irrweg.
(…)