DZVHÄ heilt endlich Krebs

Geil! Der Deutsche Zentralverhein homöopathischer Ärzte heilt Krebs. Und jetzt gibt es endlich auch einen Film darüber! Die meckernden Skeptiker finden den Film natürlich doof, weil homöopathische Krebsheilungen (sanft UND ganzheitlich!!!) die Pharmamafia Profite kosten werden und nicht, wie da behauptet wird, Patienten ihr Leben. Als könne man an Homöopathie sterben. Auf dem offiziellen Weltkongress der Homöopathen, dem LMHI in Leipzig im letzten Jahr waren … DZVHÄ heilt endlich Krebs weiterlesen

LMHI – Homöopathie im Dialog

Einleitung:
Der 72. Homöopathische Weltärztekongress in Leipzig 2017 (LMHI) steht kurz bevor. Auf diesem Blog habe ich in den letzten zweieinhalb Monaten 10 Texte über Vorträge veröffentlicht, die auf dem Kongress gehalten werden. Dabei war mir u. a. wichtig,

LMHI – Antibiotika und tote Kinder

Auch wenn wir Homöopathiefreunde uns auf den 72. Homöopathischen Weltärztekongress in Leipzig 2017 (LMHI) freuen, liegt ein Schatten über dem fröhlichen Wassersportevent. In Italien starb ein Junge, weil sein Arzt der Ansicht war eine Mittelohrentzündung nicht antibiotisch zu behandeln, obwohl eine homöopathische Behandlung keine Besserung zeigte. In seiner Stellungnahme zum Fall zeigte sich der Deutsche Zentralverein homöopathischer Ärzte (DZVhÄ) „bestürzt“ über den „Kunstfehler“ (Bajic). Italien … LMHI – Antibiotika und tote Kinder weiterlesen

LMHI – Es ist niemals zu früh

[Ich möchte darauf hinweisen, dass die Zitate original aus den Abstracts übernommen wurden, diese sprachlichen Blüten also nicht von mir stammen. Orthographische Unzulänglichkeiten stammen in der Regel von mir. Viel Freude mit beidem] LeserInnen dieses Blogs wissen um meinen potenzierten Respekt für den Deutschen Zentralverein homöopathischer Ärzte (DZVhÄ) und den aufrichtigen Einsatz seiner Mitglieder für eine verantwortungsvolle, ärztliche Homöopathie. Darum ist es sicher keine Überraschung, … LMHI – Es ist niemals zu früh weiterlesen

LMHI – homöopathischer Autismus

Autismus als Diagnose für eine abgegrenzte psychische Störung ist relativ neu (im medizinhistorischen Kontext). Das Erleben und Leben von Menschen, die die Kriterien für diese Diagnose erfüllen, ist vermutlich so alt wie unsere Spezies. Doch durch die erhöhte öffentliche Wahrnehmung der Betroffenen, wenden sich auch die KollgInnen der sanften Professionen der Behandlung des Störungsbildes zu. Und so gibt es auf dem „72. Homöopathische Weltärzte-kongress“ in … LMHI – homöopathischer Autismus weiterlesen

Homöopathischer Analphabetismus

In der Zeitschrift „Homöopathie – dem Magazin für Nix Und Wieder Nix“ durfte sich Jens Behnke zum Thema Homöopathie und Wikipedia äußern. Dort, so der Autor, kommt Homöopathie nicht gut weg, weil Mitglieder der „so genannten Skeptikerbewegung“ die Macht hätten. Wer ihre Meinung nicht vertrete, fliege raus. Dass Homöopathie nach Jesus Christus der meist umkämpfte Artikel ist, gibt dem Autoren nicht zu denken. In beiden … Homöopathischer Analphabetismus weiterlesen

Homöopathische Hybris und Ebola

Oh man! Ich hatte es ja bereits geahnt, die Zuckermagier und Globulisten vom DZVhÄ lassen es sich nicht nehmen, sich den an Ebola erkrankten Menschen des afrikanischen Kontinents aufzudrängen. Im Blog der GWUP gibt es eine informative Zusammenfassung und Edzward Ernst hat sich dem Thema ebenso wie SPON angenommen. Bei Psiram gibt es eine Zusammenfassung der Reise, der vier apokalyptischen Reiter Richard Hiltner, Dr. Edouard … Homöopathische Hybris und Ebola weiterlesen

DZVhÄ, Autismus und Quacksalberei

So läuft das wohl, wenn man einen ärztlichen Fachverband hat, der sich einer vorwissenschaftlichen Medizintheorie verschrieben hat: schlecht. Das Motto der ältesten Ärztevereinigung Deutschlands scheint zu lauten: „Eine Qualitätskontrolle findet nicht statt.“ Welche Maßstäbe sollte man auch Ansätzen, wissenschaftliche sind von vornherein ausgeschlossen. Die Mitglieder des  Deutschen Zentralvereins homöopathischer Ärzte glauben an die Kraft der Anekdote. Was bleibt ihnen auch anderes übrig? Bei der Behandlung … DZVhÄ, Autismus und Quacksalberei weiterlesen

DZVhÄ-Blog konzentriert sich auf Kernkompetenzen

Auch unter neuer Führung konzentriert sich der Blog des Deutschen Zentralvereins homöopathischer Ärzte auf seine beiden Kernkompetenzen. Eine davon ist Lobbyarbeit für einen Anachronismus in der Medizin (hat mit Wasser und Zucker und sonst nix zu tun). Und auch nachdem der Darth Vader des Linkimperiums  seinen Hut nehmen musst….ich meine seine Aufbauarbeit erfolgreich abgeschlossen hat, bleibt man dort alten Gewohnheiten treu. Das musste gerade Julitschka … DZVhÄ-Blog konzentriert sich auf Kernkompetenzen weiterlesen

DZVhÄ bekennt sich zum Placebo (irgendwie)

Was interessiert den Deutschen Zentralverein homöopathischer Ärzte am „Placeboeffekt“? Ist der aktuelle Blogbeitrag von Björn Bendig der erste Schritt in die Umbenennung in Deutscher Zentralverein für Placebo-Medizin, kurz DZPM? Die Abkürzung ginge nicht nur flüssiger über die Lippen als DZVhÄ, sie wäre auch ehrlicher, konsequenter. Im Beitrag wird die angeblich unterschätzte Wirkung von Placebos herausgestrichen. Wenn jemand die Wirkung von Placebos einschätzen kann, sind das … DZVhÄ bekennt sich zum Placebo (irgendwie) weiterlesen

Die informierte Ministerin

Barbara Steffens ist, für alle die es noch nicht wissen, Gesundheitsministerin in NRW und gehört der Partei ‚Bündnis90/Die Grünen‘ an. Der Psychologe und Journalist Sebastian Bartoschek hat einige Fragen veröffentlicht, die er dem Gesundheitsministerium NRW die Ansichten von Frau Steffens medizinische Themen betreffend gestellt hat. Stefan Dörner hat auf der Plattform abgeortnetenwatch ebenfalls einige kritische Fragen zu Äußerungen von Frau Steffens gestellt. Auf dem Blog … Die informierte Ministerin weiterlesen