Wenn eine Professur nicht einmal für den Nachruf taugt

Pseudowissenschaften – Prof. Dr. Dr. Walach, Leiter der IntraG an der Viadrina, hat in einem auf den Seiten des Instituts veröffentlichten gespenstischen Nachruf „die Öffentlichkeit“ für den Freitod des Publizisten Claus Fritzsche verantwortlich gemacht Der Grund für diese Zeilen ist einer der Trauer. Es geht um einen Menschen, der sich vor zwei Wochen das Leben genommen hat. Zu seinem Weg, da wir gestern davon Kenntnis erhalten haben, … Wenn eine Professur nicht einmal für den Nachruf taugt weiterlesen

Generalisierte Kritik

Herr Walach ist unzufrieden! Edzard Ernst hat ein Paper veröffentlicht, in dem Nebenwirkungen homöopathischer Behandlungen untersucht werden. Nebenwirkungen durch Homöopathie? Das ist doch lächerlich! Herr Walach mag es nicht, wenn Homöopathie im Allgemeinen und seine Arbeit im Besonderen kritisiert wird. Aber ernst genommen werden soll die Homöopathie trotzdem! Genau das hat Ernst gemacht. Wenn beim Test eines echten Medikamentes ein unerwünschtes Symptom auftaucht, wird es … Generalisierte Kritik weiterlesen

Professor Walach gewinnt ‚Das Goldene Brett‘

Es ist der Höhepunkt einer beispiellosen Karriere, die Professor Harald Walach, das kann man neidlos anerkennen, aus dem Nichts erschaffen hat. Dabei war es keine einfache Konkurrenz in diesem Jahr, einem guten Jahr für die Pseudowissenschaft, deren größte Errungenschaft ‚Das Goldene Brett‚ auszeichnen soll. Zu oft bleiben sonst große Entdeckungen in diesem Bereich unbemerkt. Hatte im letzten Jahr noch Peter Arthur Straubinger abgeräumt, dessen Dokumentation über … Professor Walach gewinnt ‚Das Goldene Brett‘ weiterlesen