Umdenken in der Homöopathie

Wenn die ApologetInnen der Globulisten die Meinungsluke öffnen, bleibt kein Auge trocken. Ich zumindest habe herzlich gekichert als ich das Interview der Leiterin der neuen Zauberschule in Traunstein gelesen habe. Während garstige…Entschuldigung…polemische Skeptiker den Hokus-Pokus namens Homöopathie auf immer neuen Ebenen auseinander nehmen, bleiben die Homöopathen bei bekannten Argumenten, die haben sich ja auch bewährt. Wenigstens da bleibt die Logik der Homöopathen konsistent: Keine Medizin … Umdenken in der Homöopathie weiterlesen

Repost: Konservativer Blow Job

Konservativer Blow Job Kann man eigentlich fröhlich über Gruppensex, Fetisch und Blow Jobs schreiben und trotzdem einem Frauenbild aus dem vergangenen Jahrhundert anhängen? Sicher, geht das. “Aus der Lust am Mann aufzuschauen, entsteht Lust seinen Mann zu verwöhnen, und den Inbegriff seiner Männlichkeit zu verwöhnen.” “(…) wenn man immer wieder in sexuelle Situationen kommt, in denen man sich erniedrigt fühlt, in denen man sich vergewaltigt … Repost: Konservativer Blow Job weiterlesen

Hochschule für Homöopathie Traunstein – Ökumene gescheitert

Betrübliches erreicht uns aus den Tiefen Bayerns. Die Gründung der „Homöo-Akademie“ im sanften Traunstein zeigt wie tief der Graben sein muss, der die Gemeinde der Homöopathiejünger teilt. Sah es Anfang letzten Jahres noch so aus, als würde eine Kultur der Toleranz und Koextistenz die Gründung der neuen Akademie begleiten, haben sich nun die Dogmatiker durchgesetzt: Hahnemannfundamentalisten werden den Ton in der Akademie angeben. Lehrinhalte werden … Hochschule für Homöopathie Traunstein – Ökumene gescheitert weiterlesen

DZVhÄ, Autismus und Quacksalberei

So läuft das wohl, wenn man einen ärztlichen Fachverband hat, der sich einer vorwissenschaftlichen Medizintheorie verschrieben hat: schlecht. Das Motto der ältesten Ärztevereinigung Deutschlands scheint zu lauten: „Eine Qualitätskontrolle findet nicht statt.“ Welche Maßstäbe sollte man auch Ansätzen, wissenschaftliche sind von vornherein ausgeschlossen. Die Mitglieder des  Deutschen Zentralvereins homöopathischer Ärzte glauben an die Kraft der Anekdote. Was bleibt ihnen auch anderes übrig? Bei der Behandlung … DZVhÄ, Autismus und Quacksalberei weiterlesen

Im Zweifel

Der Satz kommt wie aus dem Nichts: „Wir sind auch in homöopathischer Behandlung, seit 6 Monaten, wegen der Leserechtschreibschwäche.“ Mein Puls erhöht sich einen ganz klein bisschen, ich nicke und denke: „Nichts anmerken lassen.“ „Hat es geholfen?“, frage ich. „Naja, er bekommt auch Nachhilfe. Es wird schon langsam besser.“ Ich nicke wieder, notiere „Homöopathie gegen LRS“ und nehme den roten Faden wieder auf. Nachdem ich … Im Zweifel weiterlesen

DZVhÄ-Blog konzentriert sich auf Kernkompetenzen

Auch unter neuer Führung konzentriert sich der Blog des Deutschen Zentralvereins homöopathischer Ärzte auf seine beiden Kernkompetenzen. Eine davon ist Lobbyarbeit für einen Anachronismus in der Medizin (hat mit Wasser und Zucker und sonst nix zu tun). Und auch nachdem der Darth Vader des Linkimperiums  seinen Hut nehmen musst….ich meine seine Aufbauarbeit erfolgreich abgeschlossen hat, bleibt man dort alten Gewohnheiten treu. Das musste gerade Julitschka … DZVhÄ-Blog konzentriert sich auf Kernkompetenzen weiterlesen

Forschung auf Pennälerniveau: Carstens-Stiftung

In der 7. Klasse haben wir im Chemieunterricht einmal versucht, wieviel Salz man in Wasser lösen kann und ob es eine Grenze gibt. Die gab es, irgendwann gab es eine gesättigte Lösung und es ließ sich kein Salz mehr auflösen. Das hätten wir auch in einem Lehrbuch nachlesen können, doch das Experiment diente dazu, einige Grundlagen der Chemie zu verdeutlichen. Heute, ein paar Abschlüsse später, … Forschung auf Pennälerniveau: Carstens-Stiftung weiterlesen

DZVhÄ bekennt sich zum Placebo (irgendwie)

Was interessiert den Deutschen Zentralverein homöopathischer Ärzte am „Placeboeffekt“? Ist der aktuelle Blogbeitrag von Björn Bendig der erste Schritt in die Umbenennung in Deutscher Zentralverein für Placebo-Medizin, kurz DZPM? Die Abkürzung ginge nicht nur flüssiger über die Lippen als DZVhÄ, sie wäre auch ehrlicher, konsequenter. Im Beitrag wird die angeblich unterschätzte Wirkung von Placebos herausgestrichen. Wenn jemand die Wirkung von Placebos einschätzen kann, sind das … DZVhÄ bekennt sich zum Placebo (irgendwie) weiterlesen

Kopf einer Statue

‚In Sachen Homöopathie‘ – Noch’n Buch

Brauchen wir noch ein Buch über Homöopathie? Sind 2885* Ergebnisse bei Amazon nicht genug? Natürlich nicht, solange nicht jedes Substantiv in einem Titel mit „Homöopathie“ kombiniert wurde, ist noch Luft nach oben. Was bei der Suche nach Homöopathie auffällt, abgesehen vom omnipräsenten Sven Sommer, ist der Mangel an kritischer Literatur zum Thema. Auf Platz 13 findet sich die Homöopathie-Lüge von Christian Weymayr und Nicole Heißmann, … ‚In Sachen Homöopathie‘ – Noch’n Buch weiterlesen

Homöopathie: Der goldene Schluck

„Vor 258 Jahren wurde im deutschen Meissen ein gewisser Samuel Hahnemann geboren, der später als Arzt berühmt geworden ist und zwar als Begründer der Homöopathie.“ So leitete gestern Sprecher Wolf Armin in der nächtlichen ZIB 2 des Österreichischen Rundfunks (ORF) ein Kurzfeature ein. Auf die wahrscheinlich „populärste Richtung der Alternativmedizin“ würden auch in Österreich „hunderttausende Menschen schwören“. Nicht so die Skeptiker, die sich vor der … Homöopathie: Der goldene Schluck weiterlesen

Noch mehr von Nichts in Köthen

Köthen muss man nicht kennen, kann man aber und als Homöopath sollte man, denn dort spielt ab jetzt die Musik. Die stille Musik der Homöopathen, nicht zu hören für menschliche Ohren und doch anrührend und wunderschön. Der Weltverband der Homöopathen verlegt seinen Sitz nach Köthen. Köthen jubelt. Was für den Rest der Welt wie ein merkwürdiger Schachzug aussieht, ist in Wahrheit Teil einer groß angelegten … Noch mehr von Nichts in Köthen weiterlesen