Heiliger Bimbam!

Posted on 8. Juli 2013 von

3


Jüngstes Gericht - Michelangelo

Der Papst wurde heilig gesprochen! Quasi, denn verkündet werden muss es noch. Halleluja!

Unser Lied nun erklingt,
alle Welt dir nun singt,
alle rufen dir zu,
singen: heilig bist du!

Da der heilige Vater, seiner irdischen Existenz von seinem Chef vor einigen Jahren beraubt, auf seiner Wolke schwebt, von uns getrennt durch Empirie und Aufklärung, gibt es keine Kenntnis darüber, ob er sich freut. Für eine Heiligsprechung benötigt es ein Wunder (plus ein Wunder für die Seligsprechung, welche der Heiligsprechung vorausgeht). Obwohl es mich nur marginal interessiert, was die katholische Kirche ihren Mitgliedern an Unterhaltung bietet, hat die Geschichte mit dem Wunder meine Aufmerksamkeit erregt. Es geht immerhin um eine Heilung.

Heilig, heilig, heilig bist du!
Heilig, heilig, heilig bist du!

Eine Frau aus Costa Rica soll am Tag seiner Seligsprechung von einer Gehirnverletzung geheilt worden sein. Wow! DAS ist ein Wunder? Als Mitglied in dem Club würde ich meine Kirchensteuer zurückverlangen. Für das Geld kann man eine bessere Show erwarten. Die Seligsprechung erfolgte übrigens, nachdem eine Nonne mit Parkinson geheilt worden war, weil ihre Nonnenkolleginnen Johannes Paul II. anbeteten und um Hilfe für sie baten. Wahrscheinlich wurde vom Vatikan eine Email an alle Nonnen dieser Welt geschickt, JP II. anzubeten und mögliche Heilungen zu melden: Sakraler Publication-Bias.

Sieh die herrliche Welt,
sieh die Blumen im Feld,
hör die Vögel im Wald,
nun ihr Loblied erschallt!

Bei einem Wunder, so habe ich mal gehört, werden die Naturgesetze kurz außer Kraft gesetzt, auf Geheiß vom Chef persönlich. Wer die Regeln macht, darf sie schließlich brechen, so ist das zwischen Eltern und Kindern. Ob die Naturgesetze für diese Heilung überhaupt aufgehoben hätten werden müssen, habe ich nicht finden können. Vielleicht hätten die Damen und Herren…die Herren mal in den Fundus von Anekdoten aus dem Bereich der Alternativmedizin schauen sollen. Dort gibt es 1000e, wenn nicht 100 000e Momente, in denen Naturgesetze sich ausführliche Auszeiten genommen haben müssten. Verdienen dann nicht 1000e Therapeuten ebenfalls eine Aufnahme in den Heiligsprechungsprozeß?

Heilig, heilig, heilig bist du!
Heilig, heilig, heilig bist du!

Beeindruckend wäre gewesen, wenn alle Menschen mit Hirnerkrankungen auf der Welt an diesem Tag geheilt worden wären, dann hätte ich auch mal wieder eine Messe besucht und ganz genau hingeschaut. Wenigstens mehr Spontanheilungen als an üblichen Tagen hätten ja wohl drin sein sollen. Aber eine Person, die zufällig am selben Tag keine Symptome mehr hatte, als Papst Jean Paul II. selig gesprochen wurde, soll ein Wunder sein? Das glaubt denen doch keiner, sonst müsste man ja alles glauben.

Auch wir Kinder sind da,
eine fröhliche Schah
und wir tragen im Chor
unser Loblied dir vor!

Was wohl die Dame in Costa Rica für die Heilung, die ihr von Herzen gegönnt sei, qualifiziert hat? Im Gegensatz zu Millionen anderen Menschen auf diesem Planeten, von denen einige sicher auch gläubige Katholiken sind, falls der Chef da wirklich so kleinlich sein sollte.

Heilig, heilig, heilig bist du!
Heilig, heilig, heilig bist du!

In Polen, da bekommen Gläubige wirklich etwas geboten: Einen Exorzisten im Fussballstadion zum Beispiel. Sozusagen ein Mario Barth unter den Predigern. Eine Show mit Wunderheilungen und Laienexorzisten. Das ist fast wie ein Mittelaltermarkt, nur ohne Verkleidung, mit schlechtem Essen, weniger Wein und ernst gemeint. Ich geh mal einen Met trinken, vielleicht ein Fass.

Text – Thank You God

Link zu Liedtext

[Bildquelle]